Reiseblog

Urlaub in Dänemark

Das vielseitige Dänemark ist für alle Altersklassen ein lohnenswertes Urlaubsziel. Kulturelle Attraktionen mischen sich mit Freizeitparks und herrlichen Landschaften, die Sportfreunde auf ihre Kosten kommen lassen.

Urlaub in der Hauptstadt

Kopenhagen präsentiert sich seinen Besuchern als moderne Metropole, die viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Das weltweit bekannte Wahrzeichen ist die kleine Meerjungfrau, eine Statue nach der populären Märchenfigur des großen Dichters Hans Christian Andersen. Unter den Kirchen sticht vor allem die Frauenkirche hervor. Sie stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist mit ihrem klassizistischen Ziel und den markanten Skulpturen ein atemberaubender Blickfang. Auch die Erlöserkirche aus dem 17. Jahrhundert ist eine Augenweide mit ihrem verschlungenen Turm, der an einen Korkenzieher erinnert. Zudem ist sie bekannt für ihr monumentales Glockenspiel, das stündlich zu hören ist. Nicht nur für Familien ist ein Abstecher in den Freizeitpark Tivoli ein Erlebnis. Der Vergnügungspark ist weltweit der älteste seiner Art und bietet sowohl historische Attraktionen als auch moderne Fahrgeschäfte. Kopenhagen ist auch eine beliebte Einkaufsstadt mit zwei Flaniermeilen und unzähligen kleinen und größeren Läden, die zum Stöbern einladen.

Aktivurlaub auf den Inseln

Dänemarks Inseln sind ideal für naturliebende Urlauber, die gerne im Freien sind und spektakuläre Landschaften sehen wollen. Ein schönes Ziel ist die Insel Fünen, deren Pflanzenbewuchs sie berühmt gemacht hat. Ihre Hauptstadt Odense ist zugleich auch die Geburtsstadt Hans Christian Andersens, auch sein Haus lässt sich besichtigen. Auch das Freilichtmuseum mit den historischen Häusern sowie das eindrucksvolle Schloss Egeskov lohnen den Besuch. Die Sonneninsel Bornholm präsentiert eine rustikale Ostseelandschaft mit Felsen und kilometerlangen Sandstränden. Bornholm ist damit das perfekte Ziel für Wassersportler, aber auch für Wanderer, die den rauen Charme der Insel lieben.

Ein besonders idyllisches Ziel ist die Insel Lyö, da sie nur spärlich besiedelt ist. Neben ruhigen Badestränden und zahlreichen Radwegen bietet Lyö ein zauberhaftes Dorf mit sehr hübschen Ferienhäusern und einer unberührt wirkenden Natur. Von den Nordseeinseln ist vor allem Röm sehr attraktiv. Hier liegen nicht nur der breiteste Sandstrand Nordeuropas, sondern auch ein Freizeitzentrum für Familien und ein Naturcenter mit einer sehr informativen Ausstellung über das Wattenmeer. Ein Muss für Familien ist Legoland in Billund, die faszinierende Mininaturwelt aus Legosteinen, die Kinder in ihren Bann zieht.

Kein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar